La bande dessinée – franko-belgische Comics und mehr Comics, BD, Graphic Novels oder Mangas – es lebe die Neunte Kunst!

28. Januar 2011

Largo Winch 2 – The Burma Conspiracy

Filed under: Allgemein — Schlagwörter: , , — Bruno @ 08:21

    Zur Comicreihe Largo Winch kam am 16. Februar Teil 2, „The Burma Conspiracy„, in die französischen und belgischen Kinos. Somit scheine ich nicht der einzige gewesen zu sein, der den ersten Teil wirklich sehenswert fand.
    Largo Winch 2 - The Burma Conspiracy
    Die Comicreihe von Schriftsteller Jean Van Hamme und Zeichner Philippe Francq ist zwar eine der erfolgreichsten französischsprachigen Serien, aber das hat schließlich noch lange nicht zur Folge, dass auch eine Filmadaption funktioniert oder ebenfalls erfolgreich ist.

    Bei „Largo Winch – Tödliches Erbe“ war dies aber gelungen und hoffentlich ist die Fortsetzung keine große Enttäuschung. Während der erste Teil in Deutschland übrigens gar nicht in die Kinos kam, wird es der zweite vermutlich schaffen, immerhin wurde „The Burma Conspiracy“ (mehr Details auf allocine.fr) mit finanzieller und personeller Unterstützung (Ulrich Tukur spielt den Geschäftsführer Dwight Cochrane) aus Deutschland gedreht und zudem dürfte der Film durch die Mitwirkung von Sharon Stone die nötige internationale Aufmerksamkeit bekommen.

    Zur Handlung im zweiten Teil erfährt man auf der Website zu Largo Winch 2 noch nicht besonders viel. Offensichtlich hat Largo nicht vor, die Firmengruppe seines Vaters weiterzuführen, sondern plant den Verkauf der Gruppe. Den Erlös will er für die Gründung einer Stiftung nutzen, die humanitäre Hilfe leisten soll. Ausgerechnet am Tag des Verkaufs taucht jedoch ein mysteriöser Zeuge auf, der ihm vorwirft, an einem Massaker an einem Dorf in Birma beteiligt gewesen zu sein.

    Bis es zur „Burma-Verschwörung“ mehr zu sagen gibt, kann man sich den ersten Teil „Largo Winch. Tödliches Erbe“ (noch einmal) anschauen, den es immerhin auf DVD gibt:

    Largo Winch (Tomer Sisley) ist der Adoptivsohn von Nerio Winch (gespielt von Miki Manojlovic), eines Mannes, der im Laufe seines Lebens eine ganze Firmengruppe geschaffen hat. Da der Zusammenhalt des gesamten Firmenkomplexes auf ihm als Inhaber von 2/3 aller Aktien beruht, benötigte er einen Erben, den er sich in einem Waisenhaus gesucht hat. Largo ist also sein Leben lang auf eine Rolle vorbereitet worden, die er nur widerwillig anzunehmen beginnt, als der Mord an Nerio ihn dazu zwingt, seine Reisen als Abenteurer abzubrechen.

    Sofort steht die komplette Existenz der Firmengruppe auf dem Spiel, denn er muss nicht nur beweisen, dass er der rechtmäßige Erbe ist, sondern auch die Konkurrenz fürchten, die keine Skrupel kennt, wenn es darum geht, die Winch-Gruppe zu Fall zu bringen.

    Hoffentlich gibt es also an dieser Stelle auch bald einen deutschen Kinostart für „The Burma Conspiracy“ zu vermelden.

    ~Update~

    „Largo Winch 2 – Die Burma-Verschwörung“ erscheint am 6. Oktober 2011 auf DVD und Blu-ray, ab dem 15. September kann man den Film bereits ausleihen. Damit hat sich die Frage nach einem Kinostart in Deutschland natürlich endgültig geklärt. Schade einerseits, andererseits ein Grund, sich auf den Herbst zu freuen.

    743 Comments »

    No comments yet.

    RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

    Leave a comment

    Powered by WordPress