La bande dessinée – franko-belgische Comics und mehr Comics, BD, Graphic Novels oder Mangas – es lebe die Neunte Kunst!

5. September 2015

Les Notes de Boulet feat. Lolita

Filed under: Neuigkeiten — Schlagwörter: , — Bruno @ 07:34

    Boulet Notes 10Boulet lockt mit einem Cover-Entwurf für den 10. Band seiner „Notes“-Reihe, der aber erst im Januar 2016 erscheinen wird.
    Seine „Notes“ nehmen schon jetzt viel Regalplatz bei mir ein, aber meinetwegen darf er weiterhin jährlich einen neuen veröffentlichen. In den Kommentaren zu seiner Ankündigung des 10. Bandes erklärt er jedoch, dass er auf seinem Blog (bouletcorp.com) weiterhin nur gelegentlich etwas Neues veröffentlichen wird, um nicht den Spaß daran zu verlieren. Somit ist sein Vorrat an Blog-Comics langsam aufgebraucht und nach den 10. Notes werden wir wohl etwas länger auf den 11. Band warten müssen.

    Bei der Gelegenheit habe ich auch erfahren, wer das Mädchen auf diesem Cover ist (und sie tauchte auch schon auf anderen Notes-Covern auf). Sie dreht dem Betrachter jedoch immer den Rücken zu.
    Es handelt sich um Lolita Séchan, die von ihrem Vater viel besungene Tochter von Renaud. Sie ist selbst Autorin von Kinderbüchern (3 Titel habe ich auf der Fnac-Seite entdeckt) und Comic-Szenarios – und Boulet ist mit ihr befreundet!
    Veinard! Glückspilz, elender!

    Apropos gelegentliche Blog-Beiträge:
    Habt ihr schon Boulets überzeugende „Diskussion“ mit Georges Brassens gesehen? Boulet nimmt hier auf Brassens‘ Lied „Le Grand Pan“ Bezug (fr / en) und zeigt den Himmel, wie er ihn sieht und verteidigt die Wissenschaften gegenüber dem Vorwurf, die Poesie auf dem Gewissen zu haben.
    Seinen liebevollen Animationen, die er hier auf einer meterlangen Seite ausrollt, kann man zumindest nicht absprechen, poetisch zu sein.

    19. November 2014

    Boulets Notes 8, „Les 24 heures“

    Filed under: Allgemein,Comics — Schlagwörter: , , , — Bruno @ 07:41

      Cover - Notes 8 - Les 24 heuresDer neue Band mit Boulets (eigentlich Gilles Roussel) „Notes“ versammelt seine Ergebnisse eines regelmäßig stattfindenden Wettstreits zwischen Comic-Autoren, dessen Bedingungen eigentlich an Folter grenzen. „Les 24 heures“ werden im Rahmen von Festivals wie dem in Angoulême oder Montreal veranstaltet. Dabei bekommen die Zeichner immer genau 24 Stunden Zeit, um eine abgeschlossene Geschichte auf 24 Seiten zu erzählen. Damit sowohl das Szenario als auch die Zeichnungen tatsächlich nur in diesem vorgegebenen Zeitraum entstehen können, wird das Thema erst bei Beginn der Veranstaltung ausgegeben.

      Warum sich so viele Comiczeichner dennoch diese Tour de force antun, kann man erahnen, wenn man die eigens für diesen Band gezeichneten Extra-Seiten zwischen den eigentlichen Festivalbeiträgen liest.
      (more…)

      12. Februar 2010

      24-Stunden-Piraten von Boulet

      Filed under: Allgemein — Schlagwörter: , , , — Bruno @ 08:17

      Boulets optimistischer Blick ins neue Jahr am 3.1.2010Boulet, der neben seiner eigenen Comicreihe Raghnarok und der Mitarbeit an der Donjon-Serie auch ein beeindruckend erfolgreiches Blog führt, hat bei dem jährlichen Comic-Festival in Angoulême an einem Zeichenmarathon teilgenommen und seinen Beitrag auch in seinem Blog veröffentlicht. Das Thema der „24heures de la bande dessinée“ wurde am 26. Januar um 15 Uhr bekannt gegeben. Von den fast 400 Teilnehmern waren 25 Zeichner in Angloulême selbst anwesend, andere hatten ihren Beitrag 24 Stunden später per Internet eingereicht. Aufgabe war es, eine Geschichte zu erzählen, bei der es um Piraten geht und die völlig wortlos zu sein hatte. Insgesamt sollte (laut Boulets Blogeintrag vom 10. Februar) jeder Teilnehmer 24 Seiten einreichen, davon eine als Deckblatt und eine Rückseite.
      (more…)

      Powered by WordPress